annyxxx

kunterbunte Welt

Kneipp VIP Blogger Event 2017

| 11 Kommentare

 

*Werbung*

Am vergangenem Wochenende war es endlich wieder einmal soweit – das Kneipp VIP Blogger Event 2017 – und ich hatte das große Vergnügen auch in diesem Jahr daran teilnehmen zu dürfen.
Das einzige, was wir schon von vor Beginn wussten war, das wir uns in diesem Jahr die Saline anschauen würden, aus der Kneipp das Salz bezieht welches für die Herstellung der wirklich tollen Badesalze verwendet wird.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf dieses Event freute, denn nicht nur die tollen Aktionen, die mir aus dem letztem Jahr in lebhafter Erinnerung waren beflügelten mich, sondern auch die Aussicht viele liebe Menschen, die ich sonst meist nur online „zu Gesicht“ bekomme, zu treffen.
Es ist wie eine kleine Familie, die weit entfernt wohnt und somit das reale Wiedersehen immer herzlich und wunderschön ist.

 

Im wirklich niedlichem Flux Bio Hotel in Hann. Münden untergebracht für das Wochenende, startet unsere Programm auch gleich am Freitag Mittag – zum langsam rein kommen mit einem gesunden Drink – danach raus an die Luft und eine einfache aber wirklich wirkungsvolle Yoga Übung – 15 Minuten schweigend in der Gruppe durch die Umgebung gehen, dabei bewußt ein- und ausatmen und SCHWEIGEN ! Nicht die leichteste Sache, wenn 25 Frauen auf einen Haufen sind 😀 Aber wir haben es tatsächlich geschafft.

Da all unsere Ausflugsziele in den nächsten Tagen immer etwas außerhalb gelegen waren, hatte Kneipp einen Traum von einem Bus organisiert, der uns langsam – aber sicher von einer Location zur nächsten brachte. Dieser original 50er Jahre Bus, ich wette, wenn der reden könnte, er hätte eine Menge zu erzählen.

Wir durften uns am Abend mit den Herbst Neuheiten aus dem aktuellen Sortiment von Kneipp vertraut machen und riechen, cremen und erleben was Kneipp sich hat Neues einfallen lassen um es in unseren Badezimmern noch duftender werden zu lassen – auf eine Neuheit freue ich mich jetzt schon ganz besonders – ABER die darf ich noch nicht verraten.
Ich sag nur so viel – es wird nicht mehr nur im Badezimmer herrlich riechen 😉

Bei einer Küchenparty im Planea Basic klang der Abend bei reichlich Essen und viel lachen gemütlich aus.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück direkt zu der Saline Luisenhall – die letzte Pfannensaline Europas und nicht nur das, hier wird auch noch das Salz wie zu Großmutters Zeiten geerntet – von Hand.
Ich liebe ja Salinen, dieser wunderbar unvergleichliche Geruch, der von dem Salz zart in der Luft liegt und einem wirklich alle Atemwege frei macht und auch die Haut wird einfach geschmeidiger wenn man sich in einer so mit Salz gesättigten Luft bewegt.
Faszinierend das die Eigentümer auf Traditionen solch einen Wert legen und nicht alles moderner und produktiver machen wollen nur um noch mehr Geld verdienen zu können. Tradition und Handwerk sind hier die Priorität – Hut ab dafür !

Wer sich jetzt fragt, warum verwendet Kneipp nun ausgerechnet das Luisenhaller Salz für seine Badesalze, dem kann ich diese Frage ganz leicht beantworten.
Der Salzsee tief im Boden liefert eine Sole, welche die höchste Sättigung hat, durch die traditionelle Gewinnung des Salzes in einer Pfannensaline, sind die Salzkristalle in ihrer Beschaffenheit sehr viel feiner und verschachtelter als industrielle Salze. Diese besondere Beschaffenheit des Salzes macht es, neben den ganzen natürlichen Mineralwerten die ja auch einen hohen Mehrwert für uns als Verbraucher darstellen, das die Duftstoffe besser in das Salz eindringen und genau aus diesem Grund duften die Badesalze von Kneipp intensiver.

Völlig geplättet von den ganzen Informationen in der Saline, ging es direkt weiter – in den Wald.
Um genau zu sein, auf einen Barfußpfad durch den Wald. Etwas skeptisch war ich ja schon barfuß durch den Wald zu laufen und ja auch nicht nur ein kleines Stück, sondern eine richtige Wanderung. Über Stock und Stein, Laub und Matsch – alles was der Wald zu bieten hat – und ich muss ehrlicher Weise sagen, das war wirklich einen tolle Sinneserfahrung. Mich hat das geerdet und mir Energie gegeben ( bin ja in meinem Freundeskreis eh als die verschrien, die Bäume umarmt 😀 ) , es hat mich auf das wesentliche in meinem Leben gedanklich zurückgebracht und meinen Kopf von dem Ballast der letzten Monate befreit.
Ich denke, das werde ich mit meinen Kindern auch mal machen, barfuß durch einen Wald spazieren – bin gespannt ob und wie denen das gefällt.

Zurück beim Hotel und mit sauberen Füßen, gab es ein kleines Foto-Shooting mit Sven Spiegel.
Sven hat uns das ganze Wochenende begleitet, er ist wirklich ein toller Mensch und ein noch besserer Fotograf.

Der Abend klang bei einem wirklich absolutem Hammer Abendessen im Hotel aus und so viel und vor allem laut gelacht wie an diesem Abend hatte ich schon lange nicht mehr. Diesen Spaß hatten wir nicht nur der tollen Kneipp Gemeinschaft zu verdanken, sondern einem wirklichen „Schätzelein“ – die weltbeste Bedienung die ich je getroffen habe. Ich hoffe, das Flux Bio Hotel ist gescheit und lässt dieses Schätzchen nicht ziehen.

Der nächste Morgen war ganz im Sinner der Pflanzen – der Besuch des Waldpädagogikzentrums – mit einer Führung durch den Klostergarten mit vielen Kräutern und Pflanzen. Wir probierten uns beim gemeinsamen Kartoffel essen durch viele alte Sorten und ich muss sagen – Kartoffel ist nicht gleich Kartoffel.
Ein selbst hergestelltes Kräutersalz aus frischen Kräutern wurde natürlich auch gemacht – schade das man Duft nicht über den Computer verteilen kann….

Ein positiv anstrengendes Wochenende ging dann zu Ende, doch ich bin voll aufgeladen mit neuer Energie, tausenden Eindrücken und noch mehr Ideen für meine kleine Praxis….

Danke Kneipp !

Dieser Beitrag des Kneipp ViP Autoren Treffens 2017 wurde möglich durch die Einladung der Kneipp GmbH. Die Kneipp ViP Autoren sind eine Community von Bloggern und Produkt-Testern, die kostenlose PR-Sample für Produkt-Tests von der Kneipp GmbH erhalten. Hier gezeigte Produkte wurden im Rahmen eines Events von der Kneipp GmbH ausgestellt. Eine Berichterstattung erfolgt ohne Auftrag, Anweisung und Honorierung durch die Kneipp GmbH. Für den Inhalt der Beiträge bin ich als Autor verantwortlich.

11 Kommentare

  1. Huhu Anita,
    ich habe das ja schon auf Fb verfolgt das war wirklich ein wundervoller Tag, toll was Kneipp so auf die Beine gestellt hat.
    Eine kleine Auszeit für dich in der schweren Zeit es war dir von Herzen gegönnt.
    herzliche Grüße Diana

  2. Das klingt richtig spannend, da wäre ich auch gern dabei gewesen. Freut mich, dass du mal ein paar richtig schöne Tage hattest. LG Romy

  3. Hallo Anita,

    ein sehr schöner Bericht von dir!
    Ich hatte auch jede Menge Spaß und habe mich gefreut das wir uns kennengelernt haben!
    Liebe Grüße und hoffentlich bis bald 🙂
    Maike

  4. Liebe Anita!

    Es war ein tolles Wochenende. Aber nicht nur was Kneipp auf die Beine gestellt haben, sondern das ich Dich wieder sehen durfte.

    LG Silvia

  5. Hallo liebe Anita,
    ein schöner Bericht, welchen ich auch gerne gelesen habe und natürlich beim Lesen wieder in Erinnerung an das schöne Wochenende schwelge.
    War toll, Dich kennengelernt zu haben.
    Ganz liebe Grüße

    Inge

  6. Liebe Anita,
    das Wochenende war wirklich einmalig.
    Als ich das erste Mal den Plan fürs Wochenende gelesen habe, hatte ich mich gefragt wie wir das alles schaffen sollen, doch kaum hab ich mich daran wieder erinnert, war das halbe Wochenende auch schon vorbei.
    Liebe Grüße Marie

  7. Hallo Anita,
    ein wirklich schöner Bericht, ganz besonders gefällt mir die Erwähnung von „Schätzelein“ 🙂
    Liebe Grüße
    Angelika

  8. Pingback: Mein Wochenende mit Kneipp – FaBa-Familie aus Bamberg

  9. Pingback: Wie ich auf dem Kneipp ViP-Autoren Treffen die Kneipp Philosphie erlebt habe

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.