annyxxx

kunterbunte Welt

Crashed Down ….

| 3 Kommentare

Sicher kennt ihr Momente, die von einem zum anderem Moment das Herz stehen lassen und man einfach nicht weiß ob man noch genügend Luft in den Lungen hat um weiter zu atmen ….

Es sind die kleineren und größeren Katastrophen die das Leben bunt, turbulent und bisweilen auch zur Verzweiflung treiben …. aber meist ist alles halb so schlimm und irgendwie schaff- und machbar.

Doch wie reagiert man und was soll man tun, wenn man auf einmal eine Nachricht darüber erhält, das ein sehr geliebter und sehr junger Mensch sich versucht hat das Leben zu nehmen ?

Mein Herz hat einen Moment aufgehört zu schlagen ……… und noch immer hab ich das Gefühl, es schlägt nur halb.

Sicher, ich bin froh, das es nicht geklappt hat, doch die Angst nagt an mir, das es wieder versucht wird und dann mit Erfolg …. diese Sorge kann mir keiner nehmen.

Mein Herz weint so fürchterlich, doch die Augen bleiben trocken – ich möchte schreien, doch es kommt kein Laut heraus …. Ich fühle mich wie versteinert.

Ich frage mich nicht, warum es versucht wurde, denn schon immer habe ich gewußt, das Dinge im Leben dieses Menschen geschehen, die untragbar sind, immer und immer wieder diese verbalen Attacken auf dieses junge Leben. Schon oft habe ich versucht einzuwirken und immer und immer wieder betont das WIR da sind und egal was kommt hinter diesem lieben Wesen stehen. Doch es fehlte der Mut, sich zu lösen aus dem häuslichen Umfeld … und nun das ….

Im Zuge vieler Gespräche und SMS Nachrichten, hat sich aber ein viel größerer Abgrund aufgetan und ich schwanke zwischen verrückten Gedanken und vernünftigem Menschenverstand …. Wie kann ein Mensch ( es mag zwar einer sein, aber im Grunde ist er es nicht, es gibt keine Worte, die sich für dieses Scheusal passen würde …) einem anderem SO ETWAS antun ??? Ich begreife es einfach nicht ….

Was kann ich nun tun ? Außer da sein und zuhören ? In den Arm nehmen und Liebe versprühen …. reicht das ? Kann man so dieses Leben wieder aufrichten und auf ein festes Fundament stellen ? Reicht all die Liebe die wir geben aus um das junge Leben wieder aufzurichten, das nun eigentlich in den besten Jahren seines Lebens sein sollte, welche aus ausgelassenen Partys und Sorglosigkeit bestehen sollte. Kann ich je wieder nachts schlafen, ohne Angst haben zu müssen es kommt ein Anruf das etwas passiert ist.

Natürlich kann man in Therapie gehen und daran arbeiten, aber reicht das ? Wie tief sind die Risse wirklich ? Hat dieses zarte Wesen die Kraft die Wunden zu kitten und nach und nach heilen zu lassen ? Ich weiß es nicht ….

Ich bin hier und kann nichts tun – außer SMS schreiben und zu den Besuchszeiten auf einen kurzen Besuch vorbei schauen, in diesen Augenblicken versuchen so viel positive Energien da zu lassen, das es reicht von einem zum anderem Tag weiterzukommen ….

Es ist nicht mein Kind, irgendwie aber doch, denn ich liebe es so sehr wie ich meine eigenen Lieben ….

3 Kommentare

  1. als ich das hörte rückten meine Probleme weit weg,wie ich helfen kann weis ich nicht aber wenn ich helfen kann ,bin ich für euch da…..

  2. Fühl Dich ganz fest gedrückt!
    Kann Deine Sorgen und Ängste – leider – nachvollziehen.
    Ich habe damals sehr viel im Web nachgelesen und mich in Foren ausgetauscht, denn die Frage: „Wie kann ich helfen?“ konnte auch ich nicht beantworten.

    In unserem „Fall“ sind wir in eine freie Einrichtung zu Gesprächen gegangen und zum Glück hat das geholfen. Vielleicht auch die vielen Tränen…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.