annyxxx

kunterbunte Welt

>Eltern – Kind – Blogparade: Aufgabe 3

| 1 Kommentar

>

In dieser Woche geht es in der Blogparade von Testmama darum, welche Bücher wir als Kinder selber gern gelesen haben und welche wir mit unseren Kindern lesen.
Ich lese wirklich gern, allerdings fehlt mir mittlerweile einfach die Ruhe um mich wirklich auf ein Buch konzentrieren zu können, denn ich mag es so gar nicht, wenn ich alle paar Minuten unterbrochen werde und dann immer die Stelle wieder suchen muss, an der ich aufgehört habe. Und Kinder haben ja leider oft nicht die Geduld zu warten, bis man die Seite zu Ende gelesen hat.
Als Kind hat meine Mama schon immer viel mit meinem Bruder und mir gelesen und uns früh den Wert eines Buches vermittelt. Meine Mama liest selber auch sehr viel und ich kann mich erinnern, das sie immer mindestens 2 Stück paralel gelesen hat, eines lag am Bett und eines im Wohnzimmer.
Ich selber habe immer gern Märchen gelesen, ganz besonders gern die Geschichten vom Sams, Momo, Der Wunschpunsch, alle Märchen von Ottfried Preußler und natürlich – dennich bin in der Geburtsstadt geboren (Hanau) – die Märchen der Gebrüder Grimm. ( Als Kind fand ich es immer mega beeindruckend, wenn wir in der Stadt waren und auf dem Martplatz am Gebrüder Grimm Denkmal vorbei gingen !
In meiner Jugen, so ab 13 Jahre bin ich dann zu den Büchern von Stephen King umgeschwenkt, habe alle damals verfügbaren regelrecht verschlungen.
So Anfang 20 habe ich ein Buch gelesen, dessen „Schönheit“ mich noch heute berührt und ich wünschte, ich würde dieses Buch selber besitzen. Leider war es damals nur eine Leihgabe von einem Freund und ich musste mich wieder trennen. Das Buch heißt “ Die Schöne – The Beauty „, ich weiß nicht wer es geschrieben hat, ich weiß nur, das ich es schon lange suche und bisher nicht finden konnte. ( Wenn einer von euch weiß, welches Buch ich meine und es abzugeben hat, meldet euch !) Ich habe m ir damals das Bild vom Buch kopiert damit ich mich immer an dieses wundervolle Buch erinnern kann.
Mit meinen Mädchen habe ich zur Weihnachtszeit jeden Abend zum Abendessen eine kurze Weihnachtsgeschichte gelesen.
Immer wieder nehme ich mir vor, eine feste Lesezeit bei uns einzurichten, doch immer kommt etwas dazwischen – schade eigentlich.  Ich müsste das echt einmal in den Griff bekommen. Zum Glück liest meine Mama, wenn sie hier ist immer viel mit den Kindern 🙂
Mit meiner großen Tochter mache ich es meist Abends so, das sie mir eine Seite aus ihrem Buch vorliest um ohr lesen zu verbessern. Wir beide haben daran sehr viel Freude.
In meinem Schrank befinden sich genau 3 Ratgeber zu Kinderthemen, einmal das Stillbuch, die Bibel für alle Muttis die stillen, das Buch jedes Kind kann schlafen lernen, hat mir sehr geholfen damals und ein Buch über Wickel ( Halswickel und Co. ) für Kinder.
Die Sponsoren dieser Woche wollen auch nicht ungenannt bleiben :
Gobo – lehreiche Kinderbücherund mehr

Ein Kommentar

  1. >Die abendliche Lesezeit geht bei uns auch oft unter (sie wird nicht vergessen, aber oft fehlt die Ruhe, daran müssen wir auch arbeiten) und ich selbst komme auch nur selten zum Lesen, ich weiß sehr genau, was du meinst.

    Dein Buch kenne ich leider gar nicht – kann man über den Titel nichts herausfinden?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.